5 Accessoires zum Aufrüsten Ihres Modespiels

Es ist wahr, dass der Arbeiter sich anziehen kann, wie er es an seinem Arbeitsplatz für richtig hält. Einige Arbeitgeber schreiben ein bestimmtes oder einheitliches Kleid vor. Es ist jedoch weiterhin erforderlich, sich der Rechte und Pflichten in Bezug auf Arbeitskleidung bewusst zu sein. Hier ist alles was Sie wissen müssen.

 

Unternehmen benötigen eine formelle Kleiderordnung

Einige Unternehmen regeln das Tragen von Arbeitskleidung unter ganz bestimmten Bedingungen. Andererseits muss der Arbeitgeber sicherstellen, dass sich diese Bedingungen aus der Art der auszuführenden Arbeiten ergeben. Die Wahl des Outfits muss sich tatsächlich proportional zum gewünschten Ziel anpassen. Ein Hauch von personalisiertem Kleidungsdruck wird immer gut aussehen. Wenn der Arbeitgeber daher kohärente Rechtfertigungen für das Tragen solcher und solcher Kleidung findet, kann er dies durchaus verhängen.

A Firma hat sogar jedes Interesse daran, Berufskleidung zu standardisieren, um eine gewisse Professionalität und Teamzusammenhalt zu zeigen. Auf jeden Fall erfordern einige Jobs kein gemeinsames Kleidungsmodell. Es kann gut sein, dass jeder Arbeiter, der jeden seiner Stile demonstriert, für Kunden, wie Mitarbeiter einer Modelagentur, eines Modegeschäfts oder einer Boutique für Mode, Friseur usw.

Aus Gründen der Hygiene oder Sicherheit können Arbeitgeber bei der Ausführung bestimmter Aufgaben spezielles Zubehör oder Kleidung benötigen. Ein personalisiertes Druckzubehör kann beispielsweise Hüte für Arbeiter bei kaltem Wetter erstellen, auf denen die Initiale oder das Logo angebracht ist. Wenn der Mitarbeiter in direktem Kontakt mit dem Kunden steht, z. B. dem Verkäufer, kann das Unternehmen die "Kleiderordnung" festlegen.

 

Das Tragen von Berufskleidung hängt vom Beruf ab

Die Freiheit, sich nach Ihren Wünschen zu kleiden, ist weder am Arbeitsplatz noch anderswo gesetzlich zulässig. Tatsächlich haben die Richter bereits das Recht des Arbeitgebers einer Immobilienagentur in Betracht gezogen, ihren Mitarbeitern zu verbieten, bei der Arbeit in Trainingsanzügen aufzutauchen, Bermudashorts zu tragen oder Kleidung zu tragen, die mit den Pflichten (insbesondere dem Empfang von) einfach unvereinbar ist Kunden).

Es ist daher nicht möglich, sich frei zu kleiden, auch wenn es sehr heiß ist. Das Tragen eines Rocks, Flip-Flops und Bermudas ist nur erlaubt, wenn der Beruf dies zulässt. Die Arbeit in einem geschlossenen Büro als Empfang von Kunden bei der Bank beinhaltet sicherlich nicht die gleichen Kleidungsregeln. In jedem Fall müssen Sicherheitsmaßnahmen sowohl für das Unternehmen oder den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer eingehalten werden. Daher ist es notwendig, zwischen Artikeln und Sicherheitszubehör zu wählen, die durch personalisierten Zubehördruck oder professionelle Kleidung hergestellt und personalisiert werden.

Ein von einem Unternehmen auferlegtes Outfit erfordert ein Interview, das auf seine Kosten geht. Dies kann zur Zuweisung einer festen Prämie führen, die zur Reinigung oder zur Erstattung von Kosten bestimmt ist. Einige Unternehmen stellen ihren Mitarbeitern Fässer mit Wäsche zur Verfügung.

Wenn das Outfit nicht auferlegt wird, ist es immer noch notwendig, immer professionell zu sein, indem auf personalisierten Kleidungsdruck zurückgegriffen wird. Und selbst wenn dies nicht erforderlich ist, bleibt es die Pflicht des Mitarbeiters, durch seine Kleidung ein wenig Bescheidenheit und Anstand zu offenbaren.

Wir müssen zugeben, dass Männer in Bezug auf Mode nicht so gut bedient werden wie das gerechtere Geschlecht. Dies erschwert die Dinge doppelt, wenn sie ihre Persönlichkeit durch ihr Aussehen ausdrücken wollen. Trotzdem schaffen es viele dieser Herren sehr gut, mit einem einfachen T-Shirt und rohen Jeans stilvoll zu bleiben. Was unterscheidet sie von anderen? Die Antwort ist ganz einfach: ihre ursprüngliche Art, ihre Outfits auszustatten. In der Tat sind Accessoires unerlässlich, um Ihren Look zu perfektionieren und Ihre Persönlichkeit zu enthüllen.

 

Leider ist es schwierig, sich mit dieser Vielzahl von Accessoires, die im Handel erhältlich sind, wiederzufinden. Aber keine Panik, genau wie Kleidung, es gibt einige Grundlagen, die Sie anwenden können, um Ihren Outfits eine echte persönliche Note zu verleihen.

1. Eine Krawatte

Blaue Seidenkrawatte

Die Krawatte, das mythische Accessoire, das die Jahrhunderte überquert. Es ist sicherlich der Inbegriff für männliche Accessoires. So schwer zu verzichten. So war es traditionell für ziemlich strenge Dresscodes gedacht. Heute kann es mit fast allen alltäglichen Looks gemischt werden. Eine schwarze Krawatte passt am besten dazu rotes Designerhemd für Herren. Das Muss: Es gibt alle Arten und alle Farben. Nichts ist besser, als alle deine Outfits zu verdrehen. Solange du ein Hemd trägst. Die Kombination aus T-Shirt und Krawatte ist für die Punks.

 

2. Eine Uhr

Stahluhr

Es gibt nichts zu sagen: Die Uhr ist ein Klassiker in der Herrengarderobe. Jeder gut gekleidete Mann muss einen tragen, der seiner Mentalität, seinem Stil und insbesondere seinem Handgelenk entspricht. Die Uhr ist nicht nur eine charmante Bereicherung, die Sie von den anderen abhebt, sondern auch Ihr Outfit ergänzt. Und verfeinern Sie Ihren Stil mit einem Hauch von Originalität. Ob Automatik oder Quarz, High-End oder Phantasie, Sie können sicher sein, dass dies den Unterschied ausmacht.

 

3. Ein Gürtel

Ledergürtel mit silberner Schnalle

Wenn die Tasche die beste Freundin einer Frau ist, ist die Gürtel ist ohne Zweifel das von Männern. Ob formell oder lässig, der Gürtel begleitet Sie überall hin, Sommer und Winter. Bei Shorts, Anzügen oder Jeans verleiht es Stil, wenn es gut zur Farbe Ihrer Schuhe passt (vorzugsweise). Und um ein Schnitt über allen anderen zu sein, wählen Sie ihn aus wunderschönem Vollnarbenleder oder geflochtenem Leder. Ihr Modus-Score wird in die Höhe schnellen.

 

4. Socken

Männer mit Socken

Socken sind zwar unverzichtbare Accessoires, um sich in Ihren Sneakers rundum wohl zu fühlen, aber sie ermöglichen es Ihnen auch, Ihren Outfits Stil zu verleihen. Socken sind keine einfachen praktischen Accessoires, sondern zeugen von Ihrer stilistischen Meisterschaft ohne falsche Note. Um auf die Zehen gehypt zu werden, sollten Sie gemusterte oder farbige Socken tragen, die Ihr Aussehen aufhellen. Und je mehr es sticht, desto trendiger ist es. Es sind jedoch einige Regeln zu beachten, bevor Sie diesen neuen Wahnsinn annehmen. Versuchen Sie niemals, sie mit einem anderen Element Ihres Outfits zu koordinieren. Wählen Sie sie dann nicht zu kurz, um Ihre Waden nicht zu zeigen, wenn Sie sitzen.

 

5. Ein Schal

Schal mit Mütze und Sonnenbrille

Entgegen der landläufigen Meinung ist der Schal nicht für die Wintersaison reserviert. Ja, im Sommer geht es ihr genauso gut. Wählen Sie dort in Seide oder Wolle, um der Kälte des Winters zu begegnen. Und eher in leichtem Material für den Sommer. In Trikot oder Leinen liegt es an Ihnen. Und um Ihren Look noch weiter zu verfeinern, sollten Sie farbenfrohe, bedruckte oder übergroße Schals verwenden. Sie werden an der Spitze sein.